Kontakt Abmahnschutz - Version: 3.0.1
Filter schließen
Filtern nach:

Gabionen füllen

Gabionen füllen mit einem einfachen Untergrund

Wenn Sie gefüllte Gabionenkörbe in Ihrem Garten favorisieren und dies in Eigenregie durchführen möchten, muss ein stabiler Untergrund vorhanden sein. Wie werden die Steinkörbe befestigt oder müssen sie befestigt werden bzw. ist das Gabionen Füllen bereits ausreichend? Bestenfalls bestellen Sie fertig zusammengebaute Steinkörbe. Kein Problem bereitet der Zusammenbau in Eigenregie.

Die Drahtmatten werden mit Gabionenklammern problemlos mit Hilfe der Gabionenzange montiert. Bei vormontierten Gabionen wurde der Deckel noch nicht angebracht, weil die Gabionen noch gefüllt werden müssen. Danach erst erfolgt die Anbringung des Deckels oder einer Abdeckung. Grundbasis für die sichere Positionierung einer Gabionenwand und dem Gabionen Füllen ist eine gleichmäßige und feste Fläche des Bodens. Dadurch wird ein Wegsacken verhindert.

 

Die weitere Vorgehensweise

Wählen Sie Gabionen bis zu einer Höhe von einem Meter und einer Breite von 30 Zentimeter, wird für diesen Gabionenzaun und das Gabionen Füllen kein Fundament benötigt. Beispielsweise können Sie für einen gleichmäßigen Boden alte Bodenfliesen in der Größe 30 x 30 cm oder ähnliche Materialien nutzen. Bei anderen Abmessungen von Zaungabionen, die einen Meter übersteigen und schmaler als 30 cm sind, müssen Sie zum Aufstellen und Gabionen Füllen das richtige Fundament errichten.

Hierfür sind Pfähle aus Eisen oder Hartholz geeignet, um diese in den Boden zu schlagen. Dieser Untergrund dient zur Montage der Gabionen, der nach dem Gabionen Füllen durch Natur- oder Bruchsteine nicht mehr sichtbar ist. Diese Behandlung des Untergrundes bringt ein gewisses Risiko mit sich, denn bei starkem Regen können die Pfähle unterspült werden und abgleiten. Dieses Fundament ist deswegen nicht für eine Hangbefestigung geeignet.

 

Das Fundament für Gabionen gießen

Für einen Gabionenzaun sind schmale und hohe Steinkörbe vor dem Gabionen Füllen immer mit Stütz- oder Gerüstrohren zu errichten. Nach dem Aushub für ein Streifenfundament werden die Rohre einbetoniert. Nach der Trocknung des Fundamentstreifens werden mit Hilfe von C-Ringen die Gabionen einfach miteinander verbunden und über die Rohre aufgestellt. Danach erfolgt die Montage durch Befestigungsschellen an den Rohren. Die Gabionen sind immer zuerst untereinander zu befestigen und werden stückchenweise über die Rohre gestellt. Dadurch sind sie am Ende gerade, wenn die bereits montierten Gabionen vor dem Gabionen Füllen mit einer Wasserwaage ausgerichtet werden, bevor sie an den Körben endgültig montiert werden.

Nachdem der ganze Gabionenzaun eine gerade Linie bildet, können Sie die Gabionen füllen. Hier steht Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Materialien beim Gabionen Füllen zur Verfügung. In allen Preisklassen stehen Steine, Tonscherben, Glasbruch und andere Materialien bereit, die immer andere Charaktere aufzeigen. Zum Gabionen Füllen muss das Material druck-, frost und wetterfest sein. Nur dann haben Sie lange Freude an Ihrer Gabionenwand oder Gabionenzaun. Um ein gutes Resultat zu erzielen, müssen große Bruchsteine von Hand eingelegt werden und mit der ebenen Seite nach außen zeigen. Beim Gabionen Füllen können kleine Steine als Schüttgut für den Korb genutzt werden.

Für die großen Steine ist ein Mini-Bagger oder Radlader perfekt, der als Arbeitserleiterung die Steine von oben einfüllen kann. Doch auch kleines Schuttgut kann mit dem Radlader direkt in die Gabionen befördert werden. Nach dem Gabionen Füllen müssen Sie die oberste Schicht flach einbringen, um eine obere Abdeckung zu ermöglichen. Der Abschluss kann aus einer Abdeckung aus Aluminium oder einem Gitter bestehen. Ebenfalls ist eine Abdeckung durch ein wetterfestes Paneel aus imprägniertem Lärchenholz, wie beispielsweise einer Gabionen Sitzbank, möglich.

 

Zu welchem Zeitpunkt ist ein Gabionen Fundament notwendig?

Zu den klassischen Wänden und Mauern gibt es eine Alternative im ökonomischen Sinne. Befüllte Steinkörbe bieten einen höheren optischen Reiz als beispielsweise Beton oder eine Steinmauer. Mit ihrer Belastbarkeit, Umweltfreundlichkeit und dem perfekten Aussehen sorgen sie für einen optimalen Sicht- und Lärmschutz. Gabionen werden auf unterschiedliche Weise genutzt. Dazu zählen beispielsweise Hochbeete, Mauern, Wände und Zäune. Auch beim Hausbau können Gabionen mit einbezogen werden. In vielen Fällen ist kein Fundament für Gabionen notwendig, und durch die Durchlässigkeit des Füllmaterials wird die Entwässerung der Steinkörbe von alleine auf natürliche Weise reguliert.

Die Umsetzung in der Garten- und Landschaftsgestaltung ist sehr einfach. Sie bekommen große Freiräume hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten durch runde Steinkörbe, Spiralkörbe, Gabionen in S-Form, Miniaturform, als Zaun oder mit Steck-Ösen. Beim Gabionen Füllen für eine Mauer aus Gabionen, die nur als Sicht- und Lärmschutz verwendet wird und keiner statischen Belastung ausgesetzt ist, wird kein Gabionen Fundament benötigt. Trotzdem ist die Statik vorab exakt zu überprüfen. Ist ein Gabionen Fundament erforderlich, steht ein Guss aus Beton oder die Auslegung einer Geovliesmatte zur Auswahl. Sie Sollten auf jeden Fall eine Entwässerung der Sohle und eine Einbindetiefe von etwa einem halben Meter berücksichtigen.

Oftmals ist eine sickerfähige Befüllung des Untergrundes nicht erforderlich. Eine Verbauung der Steinkörbe erfolgt in Schichten bei gleichzeitiger Erstellung des Hinterbaus, der lagenweise eine Verdichtung erhält. Die Drahtstärke der Drahtmatten sollte wenigstens 4,5 Millimeter bei einer zwei Meter hohen Gabionenwand betragen. Üblicherweise besteht die Gabione aus Stirnwand, Rückwand, Deckeln, Spiralen, Zwischenwänden, Distanzhaltern, Seitenteilen und Bodenelementen. Bei der Gabionenwand oder dem Gabionenzaun trifft das Gleiche wie bei einer Steinmauer zu. Nur beim Gabionen Hochbeet ist ein Gabionen Fundament jeglicher Art nicht erforderlich. Sie können auch ein Fundament aus Schotter mit einer guten Verdichtung und mit einer Körnung ohne Nullanteile verwenden. Mit einer Tiefe zwischen 30 und 40 Zentimetern sollte der Schotter in den Boden kommen.

 

Distanzhalter für die Gabionen

Distanzhalter tragen dazu bei, dass die Steinlast beim Gabionen Füllen eine gleichmäßige Verteilung erhält. Sie sind immer bei der Anlieferung standardmäßig dabei und können auch einzeln nachträglich bestellt werden. Beim Kauf und Einsetzen gibt es jedoch Einiges zu beachten. Damit beim Gabionen Füllen die Steinkörbe nicht ausbauchen, ist eine Integration von Distanzhalter in regelmäßiger Distanz erforderlich.

Im Regelfall liegen pro Quadratmeter Ansichtsfläche 15 Distanzhalter der Lieferung bei. Sie werden aus 4 mm Drahtstärke und in verzinkter Ausführung hergestellt. Sind weitere Abstandhalter notwendig, können Sie einfach nachbestellt werden. Hier muss darauf geachtet werden, dass die Distanzhalter in der richtigen Länge ausgewählt werden. Die Länge der Distanzhalter ist die Tiefe des Steinkorbes. Beträgt die Tiefe des Steinkorbes 30 cm, müssen die Distanzhalter auch in 30 cm Länge bestellt werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.