Kontakt Abmahnschutz - Version: 3.0.1
Filter schließen
Filtern nach:

Füllung für Gabionen

Füllung für Gabionen

Wenn Sie sich für Gabionen bei Ihrer Gartengestaltung entscheiden, stellt sich neben der Frage nach der Größe und Form der Drahtkörbe auch die nach der Füllung der Gabionen. Die klassische Füllung von Gabionen sind natürlich Steine, nicht umsonst werden die Drahtkörbe auch Steinkörbe genannt. Wie Sie aber in den folgenden Zeilen erfahren werden, gibt es neben den Steinen in vielen verschiedenen Farben und Arten noch weitere kreative Möglichkeiten als Füllung für Gabionen. Diese verleihen den Drahtkörben in ihren verschiedenen Verwendungszwecken, z. B. als Gabionenzaun oder Gabionenmauer, eine ganz eigene Optik. Gabionen sind also noch deutlich vielseitiger, als sie es durch die verschiedenen Formen und Einsatzgebiete ohnehin schon sind. Welche Füllung Sie für Ihre Gabionen favorisieren, bleibt natürlich Ihrem Geschmack überlassen. Wir möchten Ihnen für einen Überblick auf jeden Fall die verschiedenen Füllungen für Gabionen vorstellen, die Sie als Füllung Gabionen in Ihre Drahtkörbe einfüllen können.

Natursteine als Füllung für Gabionen

Der Klassiker als Füllung für Gabionen schlechthin und den Drahtkörben ihren alternativen Namen Steinkörbe verleihend sind natürlich Steine. Was jetzt vielleicht etwas grau und langweilig klingt, ist aber beim besten Willen nicht der Fall. Denn auch bei Steinen als Füllung für Gabionen gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Drahtkörbe füllen können und ihnen so unterschiedliche Looks verleihen. Möglich ist von Antiksteinen bis Quarzsteinen alles, was Ihnen gefällt.

Sie haben viele gestalterische Möglichkeiten, wie Sie die Steine als Füllung in Gabionen einfüllen können. Eine Möglichkeit der Gestaltung durch die Füllung der Gabionen ist die Farbe. Steine gibt es in vielen verschiedenen Farben. Somit haben Sie eine große Auswahl als Füllung für Gabionen. Das Spektrum reicht von hellen Steine in den Farben Weiß und Hellgrau als Füllung von Gabionen über bunte Steine bis hin zu dunkelgrauen und schwarzen Steinen. Entscheiden Sie sich für ganz helle bzw. weiße Steine, bilden diese einen wunderbaren Kontrast zu dunklen Fassaden oder ergänzen helle Hausfassaden gut zu einem Gesamtbild. Zudem sind sie eine gute Ergänzung für andersfarbige Steine, um zum Beispiel helle mit dunklen Steinsorten zu mischen.

Ebenfalls einen edlen Look ergeben dunkle Steine in Grau und Schwarz als Füllung für Gabionen. Hier können Sie z. B. Hartkalk aus den Alpen, Basalt oder Granit verwenden. Dunkle und gräuliche Steine als Füllung von Gabionen bilden einen wunderbaren Kontrast zu hellen Hausfassaden. Auf diese Weise fallen die Drahtkörbe z. B. als Gabionenzaun oder Gabionenmauer ins Auge und spielen sich zum optischen und hochwertig aussehenden Highlight in Ihrem Garten auf. Ist Ihnen ein Gabionenzaun bzw. eine Gabionenmauer hingegen mit einer Füllung der Gabionen nur aus dunklen Steinen zu düster, nehmen Sie einfach helle Steine hinzu und lassen so z. B. mit bestimmten Anordnungen Muster entstehen.

Mögen Sie es lieber farbenfroh und freundlich, wenn es um die Füllung Ihrer Gabionen geht, verwenden Sie gelbliche Steine. Dies ergibt ein helles Erscheinungsbild und verleiht dem Gabionenzaun oder der Gabionenmauer durch die Füllung der Gabionen einen mediterranen Touch. Auf diese Weise sorgen Sie für ein warmes und gemütliches Gartenambiente, das einen südlichen Charme versprüht. Auch sandfarbene Steine sind als Füllung für Gabionen eine schöne Alternative, die einen schönen Kontrast zum satten Grün von Pflanzen und Bäumen bilden. Alternativ macht sich diese Farbe auch gut, wenn Sie Ihre Gabionen bepflanzen bzw. begrünen wollen. Verwenden Sie in diesem Fall für eine gelbliche Füllung Ihrer Gabionen z. B. die Steinsorten Grauwacke und der Naturstein Jura.

Auch mit einer rötlichen Füllung von Gabionen heben Sie die Drahtkörbe als Gabionenmauer oder Gabionenzaun in Ihrem Garten optisch in den Mittelpunkt. Denn so bildet die Füllung der Gabionen einen Farbakzent in Ihrem Garten. In diesem Fall können Sie rötliche Natursteine oder Zierkiese als Füllung der Gabionen verwenden. Außerdem passt diese Farbe auch gut zu naturbelassenen Gärten und alten Gemäuern. Auch hier haben Sie zudem die Möglichkeit, nur rötliche Steine als Füllung der Gabionen zu verwenden oder diese mit anderen Steinfarben zu mischen.

Was Sie bei einer Steinfüllung beachten sollten

Egal, für welche Steinfarbe Sie sich entscheiden, ein paar Dinge sollen Sie beachten. Zum einen sollten Sie als Füllung der Gabionen nicht allzu poröse Steine wie Sandstein nutzen, da diese die Feuchtigkeit stark aufsaugen. Hierdurch bleiben die Steine nach Regen deutlich länger dunkel gefärbt als glatte Steine, an denen das Wasser nach dem Regen schnell wegtrocknet. Zudem besteht die Gefahr, dass poröse Steine zerspringen, wenn das eingeschlossene Wasser im Winter gefriert und sich hierbei ausdehnt.

Zum anderen sollten Sie bei der Auswahl der Steine als Füllung für Gabionen auch auf die Größe achten. Diese muss für die entsprechende Maschenweite Ihrer Drahtkörbe als Gabionenzaun oder Gabionenmauer geeignet sein. Sind die Steine als Füllung der Gabionen zu klein bzw. die Maschenweite der Drahtkörbe zu groß, bleiben die Steine nicht in dem Drahtgestell, sondern fallen an den Seiten heraus. Das ist natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache. Zu groß sollten die Steine aber auch nicht sein. Zum einen müssen sie als Füllung der Gabionen zu den Abmessungen passen, was gerade bei schmalen Drahtkörben als Gabionenmauer oder Gabionenzaun mit 12 cm Tiefe wichtig ist. Zudem gilt, dass die Blickdichtigkeit sich verringert, wenn die Steine als Füllung der Gabionen gerade bei schmalen Modellen zu groß sind. Dann können Lücken zwischen den einzelnen Steinen als Füllung der Gabionen entstehen, die den Sichtschutz einschränken.

Alternativen als Füllung für Gabionen

Neben den klassischen Natursteinen gibt es aber noch weitere Möglichkeiten der Füllung der Gabionen. So können Sie z. B. auch Pflastersteine in den Drahtkörben aufstapeln und so einen geordneten Look entstehen lassen. Eine ganz andere Möglichkeit als Füllung für Gabionen ergibt sich mit der Verwendung von Holz, z. B. dünne Baumstämme oder Holzscheiben. Allerdings ist diese Variante deutlich kurzlebiger, da Holz eben mit der Zeit verwittert. Damit ist bei einer holzigen Füllung der Gabionen einer der größten Vorteile der Gabionen, die Langlebigkeit, in gewisser Weise konterkariert.

Eine weitere und sehr kreative Alternative als Füllung für Gabionen ist Glas. Diese können Sie z. B. als Glasbrocken einfüllen. Diese gibt es in verschiedenen Farben, z. B. Grün, Blau oder Weiß und können entweder einfarbig in die Drahtkörbe oder als wildes Chaos oder strukturiertes Muster eingefüllt werden. Auch hier sind Ihrer Kreativität bei der Füllung der Gabionen kaum Grenzen gesetzt.

Tags: Gabionen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.